Modernisierung | hybride Wohnskulptur

Wohnhaus Hannover

Der Bauherr trat mit dem Gedanken der Umgestaltung eines Teils seiner Wohnräume an uns heran. Gewünscht wurde eine harmonische Separierung eines Essbereichs von einem angerenzenden großzügigen Wohn- und Kochbereichs, ohne das vorhandene Raumgefühl zu verlieren. Die Lösung der Raumkonzeption sollte als auffällige Wohnskulptur ausgebildet werden, die durch einen akzentuierenden Charakter eine gestalterische Aufwertung des gesamten Innenraums zur Folge hat.

Der von uns kreierte Entwurf zeigt die kunstvolle Wandgestaltung eines Raumteilers, der durch dynamisch angeordnete Glaskörper die erwünschte skulpturale Wirkung erzeugt. Die Akzentuierung und Spannung des Objektes wird durch eine verborgen eingebaute Hinterleuchtung der Glaskörper und eine Steuerung mit verschiedenen Lichtfarben wirkungsvoll unterstützt.
Zur Komplementierung der gesamten Raumgestalt sollte in einem zweiten Bauabschnitt die Modernisierung des restlichen Wohnbereichs erfolgen. Zu diesem Zweck konzipierten wir ein multifunktionales Wohnelement, das als Hybrid aus Kamin und multimedialem Interface eine zweidimensionale Wohnskulptur entstehen lässt. Ausformung und Materialität bilden eine logische Fortführung der Gestaltung des Raumteilers und führen zu einem einheitlichen architektonischen Gesamteindruck von Wohn-, Koch- und Essbereich.
Erbrachte Leistungen: Entwurf, Detailplanung und Ausführung [Lph. 1 – 8] Bearbeitung: 2006 + 2009