Entwurf Neubau

Wohnhaus Celle

Bei der konzeptionellen, gestalterischen und technischen Entwicklung des zu planenden Wohnhauses lag der zentrale Schwerpunkt in der Herausarbeitung einer besonderen Beziehung zwischen gemeinschaftlich genutzten Bereichen auf der einen und vornehmlich privat genutzten Bereichen auf der anderen Seite. Vor diesem Hintergrund galt es, einen Ansatz zur Ausformung der Grenzen zwischen Innen- und Außenraum (hier war eine Verbindung gewünscht), sowie zwischen den einzelnen Wohnbereichen zu finden.

Gemeinschaftsbereiche, wie Wohnen, Kochen, Essen oder Bibliothek wurden räumlich bzw. visuell miteinander verknüpft und zu einem Raumkontinuum zusammengebunden. Die gewollte Verbindung zwischen Innen- und Außenraum realisierten wir durch raumhohe, großflächige Schiebefenster. Der so entstehende fließende Raum sorgt für einen großzügigen Raumeindruck und verleiht dem Gebäude einen besonderen Charakter mit Mehrwert für seine Benutzer.
Die privaten Bereiche wurden von den Gemeinschaftsbereichen “scharf” abgesetzt. Diese Zäsur verlangte eine besondere Betrachtung und Herausarbeitung der transistorischen Bereiche im Detail.

Bruttogeschossfläche [BGF]: 360 qm
Erbrachte Leistungen: Entwurf [Lph. 1 – 3] Bearbeitung: 2008